Wie die Krankenkasse Ihre Heilpraktikerrechnung übernimmt?

Kennen Sie das? Sie wollen zum Heilpraktiker, wissen aber, dass die Krankenkasse diese Leistung nicht zahlt?

Wie wäre es, wenn die Krankenkasse Ihre Heilpraktikerrechnung übernimmt?

Geht doch gar nicht? Richtig, gesetzliche Krankenkassen erstatten keine Heilpraktikerleistungen.

All zu häufig erlebe ich in der Praxis, dass Patienten keine Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen haben und meine Rechnung aus eigener Tasche zahlen müssen. Das ist ärgerlich, denn es gibt diese Zusatzversicherungen für wenig Geld, häufig zwischen 15 und 25 EUR. Doch wenn der Patient bei mir in der Sprechstunde sitzt, ist es zu spät noch einen solchen Tarif abzuschliessen.

Die Versicherer koppeln den Abschluss an einen Gesundheitsfragebogen. Und da Sie ja nicht grundlos in meiner Praxis sind, werden Patienten dann abgelehnt oder die zu behandelnden Krankheiten ausgeschlossen.

 Wenn das Kind im Brunnen lieg, ist es zu spät.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Natürlich ist die einfachste Lösung, dass Sie sich rechtzeitig und bevor Sie zum Arzt oder Heilpraktiker gehen müssen, um Ihren Versicherungsschutz kümmern. Und wenn Ihnen Akupunktur, Neuraltherapie und Blutegel als Therapien wichtig sind, lohnt sich der frühzeitige Abschluss, denn die Versicherer erstatten je nach Tarif bis zu 1.000 EUR pro Jahr.

Was aber, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, Sie krank sind und ergänzend naturheilkundliche Hilfe wünschen?

Ich habe eine Alternative für solche Patienten denen der Versicherungsschutz fehlt, gesucht und die trotz kleiner Budgets in die Vorzüge einer naturheilkundlichen Behandlung kommen möchten.

Die Lösung – eine Zusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen für Heilpraktikerleistungen und Heilmittel

Der auf Krankenkassen spezialisierte Versicherungsexperte Torsten Prisemann (TPV Finanz) bietet für diese Fälle folgende Möglichkeit an.

Bei einem Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es keinen Gesundheitsfragebogen. Beim Wechsel zur Gesellschaft mhplus haben Sie die Möglichkeit über die Kooperation mit der Halleschen Versicherung eine Heilpraktiker Zusatzversicherung abzuschließen. Ganz ohne Gesundheitsfragebogen.

Diese Konstellation ist meines Wissens in Deutschland einmalig und bietet Ihnen die Möglichkeit, durch einen einfachen Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung auch mit ihren bestehenden Erkrankung in den Genuss der Abrechenbarkeit von Heilpraktikerleistung über eine Zusatzversicherung zu gelangen. Torsten Prisemann (TPV Finanz) steht Ihnen für Beratungen persönlich, telefonisch und online zur Seite.

Die Solidargemeinschaft

Eine weitere Möglichkeit bietet die Mitgliedschaft in der solidarischen Vorsorgegemeinschaft ARTABANA (www.artabana.de).

ARTABANA-Gemeinschaften ermöglichen ein Gesundheitswesen auf der Grundlage von Eigenverantwortung und Solidarität. ARTABANA wird getragen von Menschen, die sich gegenseitig die individuelle Entscheidungsfreiheit und Verantwortungsfähigkeit in den Fragen der Gesundheitspflege und Krankheitsbewältigung zugestehen, auch in finanzieller Hinsicht.

Die Arzt-, Therapie- und Heilmittelwahl ist frei. Innerhalb der lokalen Gemeinschaften von 5 bis 30 Personen können sich die Mitglieder mit gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung wirtschaftliche Vereinbarungen über Solidareinlagen und gegenseitige Hilfeleistung treffen.

Sollte das in den kleinen Gruppen angesparte Geld zum Beispiel für größere Behandlung bei Krankheiten wie Krebs oder Autoimmunerkrankungen nicht ausreichend sein, unterstützen über das überregionale Netzwerk die anderen Gruppen als Solidargemeinschaft . Bestimmt gibt es auch eine ARTABANA-Gruppe in Ihrer Nähe. Und wenn nicht, unterstützt Sie das Netzwerk in der Gründung einer solchen.

Es zeigt sich also mal wieder, auch naturheilkundliche komplementäre Behandlungen sind keine Frage des Geldbeutels. Es gibt neben der Wahl günstigerer Verfahren auch immer die Möglichkeit, Finanzierungsalternativen für naturheilkundliche Behandlung zu finden. Da ich als Heilpraktiker mit solchen Fragestellungen in der Praxis immer wieder zu tun habe, war es mir wichtig, an dieser Stelle diese Hinweise zu geben und Hilfestellung anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.